Onlineshops und Webseiten im Test
Schreibe einen Kommentar

Kleidungsankauf bei Momox Fashion – meine Erfahrung

Momox Schuhpaket

Ich habe ja bereits vor einiger Zeit eine andere Kleiderankaufsplattform getestet und mein Eindruck war na ja. Wen es interessiert, der kann es hier nachlesen. Momox an sich ist ja schon länger auf dem Markt, wenn es um Ankauf von Technik, Büchern und sonstige Elektronik geht. Recht neu ist noch der Ankauf von gebrauchter Kleidung.

Nur Markenware

Dass hier nur bestimmte Marken angekauft werden, ist klar. Mit Kleidung von LIDL, ALDI, KIK und Co. Braucht man gar nicht anfangen. Man kann sortieren nach Männer/Frauen/Jungen/Mädchen und dann nach den entsprechenden Kategorien und Marken suchen und auswählen. Der jeweilige Ankaufspreis wird sofort ermittelt und man kann entscheiden, ob man seine Teile in den Verkaufskorb packt oder nicht. Wenn was angekauft wurde, dann waren die Preise in der Übersicht doch recht hoch.

Da es mir hier im Haushalt der Zeit an Markenkleidung mangelt, hab ich meinen Test auf Schuhe reduziert. Vorgewarnt, dass derlei Plattformen recht kritisch sind, habe ich natürlich nur das Beste ins Rennen geschickt. Wer will schon schlunzige und verranzte Schuhe ankaufen. Immerhin sollen die Schuhe ja weiterverkauft werden.

Mein Test mit einem Schuhpaket

Momox Lieferschein

Momox Lieferschein

Nach einiger Recherche im Schuhschrank kamen 5 Paar Turnschuhe in die engere Auswahl. Alle ohne Beschädigungen, mit intakten Sohlen usw. bei Ebay würde man dies als neuwertig bezeichnen. Alleine die Adidas Schuhe waren in meinen Augen etwas kritisch, da Wildleder und an einigen Stellen etwas dunkler. Es handelte sich im Einzelnen um 2 x Nike Herren Sneaker (je 10,46 Euro), 1 x Adidas Herren Sneaker (9,55 Euro), 1 x Adidas Jungen Schuhe (4,00 Euro) und 1 x Jako Mädchen Schuhe (1,24 Euro). Ich habe die jeweiligen Ankaufspreise in Klammern dazugeschrieben. Teilweise schon recht gute Beträge, vor allem weil es Pauschalen sind, die in diesem Fall auf kein Modell oder dergleichen beschränkt ist.

Mein Warenkorb umfasste also 5 Paar Schuhe mit einem Ankaufswert von rund 36 Euro. Das scheint sich ja zu lohnen und ist allemal besser als die Schuhe, die wirklich fast gar nicht getragen wurden oder verformt waren, noch sonstige Schäden aufwiesen, in den Kleidercontainer zu werfen.

Kundenkonto – und los geht’s

Ok, das wollte ich versuchen. Schnell ein Kundenkonto eingerichtet, alle Daten ausgefüllt, und den kostenlosen Retourenschein ausgedruckt. Alles verpackt und ab zur Post. Ich habe an einem Freitag versendet und am Montag kam vom Momox Fashion schon die Bestätigung, dass das Paket angekommen ist. Es würde nun überprüft werden….

Am Mittwoch dann kam die erlösende Momox-Fashion-Mail „Ihr Verkauf……“ Das ging ja schnell. Auf meine Freude folgte die Enttäuschung, denn was musste ich lesen?

Sehr geehrte Frau Bergler,

Wir haben die o. g. Sendung geprüft. Leider konnten wir keinen Artikel ankaufen. Bitte schauen Sie in Ihr Kundenkonto unter www.momox-fashion.de und entscheiden Sie, was mit den aussortierten Artikel geschehen soll

Viele Grüße Ihr momox-fashion Team

Das Ergebnis

Ähm ja, warum das denn? Im Kundenkonto dann kam die genauere Erklärung

Momox Ablehnung

Momox Ablehnung

Es waren also bei allen 5 Paar Schuhen Flecken oder Verfärbungen. Nun, die hatten sie nicht, als ich sie weggeschickt hatte. Dass mal ein Teil nicht angenommen wird, weil nicht passend, lass ich mir ja noch eingehen, aber gleich alle?

Nun, was soll nun mit den Schuhen geschehen? Ich habe nun die Möglichkeit, sie „kostenlos“ recyceln zu lassen oder ich lasse sie mir gegen eine Aufwandsentschädigung von 4 Euro wieder zusenden. Letzteres werde ich wohl machen. Recyceln kann ich sie selber und kostenlos werde ich kein Teil mehr zur Verfügung stellen.

Mein persönliches Fazit

Ich will der Plattform nicht unrecht tun. Trotzdem ist auch hier die Abwicklung mehr als zweifelhaft. Wenn nur „neue“ Artikel angekauft werden, dann muss man das auch so kommunizieren. Man hat als Kunde nicht mal die Möglichkeit etwaige Schäden oder Makel anzugeben. Man darf quasi pauschal erst alles mal hinschicken, damit es sich für die Auswahl wohl auch lohnt. Umso enttäuschter ist man dann natürlich im Nachhinein.

Nun ja, ich warte nun auf die Rücksendung meiner Schuhe und werde diese vielleicht noch einmal versuchen, per Ebay Kleinanzeigen an den Mann zu bringen. Wenn nicht, dann eben an die Kleiderkammer des Bayrischen Roten Kreuz. Da weiß ich wenigstens, dass sie gebraucht werden.

Habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Oder ganz andere? Würde mich interessieren. Vielleicht bin ich auch einfach kritisch. Für mich ist dies keine empfehlenswerte Plattform für den Verkauf von Kleidung. Und auch hier gilt (mal wieder). Außer Spesen nichts gewesen.

Kategorie: Onlineshops und Webseiten im Test

von

Hauptberufliche Online-Texterin und Redakteurin. Bereits seit 2007 arbeite ich auf selbstständiger Basis im www. Als Mutter von 4 Kindern verfüge ich über umfangreiches Wissen in den Bereichen, Kinder, Familie, Haus, Garten, Gesundheit und Immobilien. Dies sind auch meine beruflichen Kernthemen im Bereich Texterstellung. Mein Wortschubse-Testblog ist rein privater Natur und es finden sich hier nur Produkte, die meine Familie oder ich selbst getestet haben.

0 Kommentare

  1. Pingback: Gebrauche Kleidung verkaufen - textil-ankauf.com | Wortschubse testet

Wie ist Eure Meinung? Lasst einen kurzen Kommentar hier. Danke :)